In diesem Buch schreibt Ernst Ocwirk über die österreichische Sicht auf die Weltmeisterschaften von 1930 bis 1978. Die Leiden und Freuden des Internationalen Fußballs und unserem Nationalteam. Einmal kein Geld und dann der Anschluß an Nazi Deutschland. Viele was wäre wenn Geschichten. Euphorie und zu Tode betrübt. Der Österreicher und seine Hassliebe zum Fußball aus der Sicht eines Fußballers.
 
 
Taschenbuch
Verlag: Vogelmühle Feldkirchen,
Sprache: Deutsch
ASIN: B00C7E7L18
Wenn ich an den namen "Ernst Happel" denke, dann fällt mir immer wieder lustiges ein. In den achtziger Jahren hatte ich ja das Vergnügen unter Ernst Happel zu spielen und am Training teilzunehmen. Es war mir auch vergönnt mit Ernst Happel in einer Mannschaft zu spielen. Leider waren es nur Verwandte und mit gleichem Namen. Es waren Vater und Sohn, die beide Ernst Happel hießen. Jetzt habe ich zwar nicht mit dem "Wödmasta" gespielt, aber ein bißchen Weltmeisterlicher Flair war dennoch vorhanden. Immerhin konnten wir in der Betriebsfußballmeisterschaft vor der Kronen Zeitung als erster den Meistertitel feiern.
Ein kleinwenig war der "Aschyl" doch da. Danke Ernst.
 
 
Gebundene Ausgabe: 191 Seiten
Verlag: Orac Verlag (Mai 2001)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3701503036
ISBN-13: 978-3701503032
Ich bin zwar ein Erzvioletter und das jetzt schon seit 49 Jahren, aber kein Feind von Rapid, das will ich hier betonen. Zuerst bin ich Österreicher, der sich auch sehr darüber freut, wenn ein österreichisches Team in Champions League oder Europa Liga Punkte macht oder sogar Siege feiert. Ja da freue ich mich auch über Siege und Punkte von Rapid. Das wird wohl so mancher Fan nicht verstehen, aber wie gesagt in erster Linie bin ich Österreicher.
Einer, der meine größte Bewunderung erfährt, ist der Ausnahmestürmer Johann "Hans" Krankl. Seines Zeichens Teamstürmer, Rapidler im Herzen und "Goleador" von FC Barcelona. Innerlich hat es einen als Austrianer damals fast zerrissen einem Rapidler zujubeln zu müssen, aber er war ja wirklich ein Hammer. Ein toller Stürmer, der sich nie ein Blatt vor den Mund nahm und mit unserem "Schneckerl" wohl mehr als eine Generation von Fans begeistern konnte.
Ein Stürmer, Trainer und auch Musiker mit Herz. Seine Biographie las ich das erste Mal im Flugzeug nach Los Angeles 2006. Der Flug dauerte 11 Stunden, die wie im Flug vergingen, da ich vom Buch so gefesselt war. Gerade zum Landeanflug war ich damit fertig und vor lauter Stress habe ich es im Flieger liegen gelassen. Also habe ich es nochmal erworben, damit es einen schönen Platz zwischen meinen Büchern erhält.
Lieber Hans, vielen Dank für Deine Tore, Interviews und Deine Musik.
 

 
Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Verlag: EGOTH-Verlag (27. August 2005)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3902480033
ISBN-13: 978-3902480033
Der "Schneckerl" wie wir ihn schon vor seiner Zeit bei der Austria genannt haben, war in Simmering schon damals unter uns Kickern eine Legende. Der hat uns im Käfig schon auf einer Briefmarke ausgespielt. Für die, die nicht wissen was ein Käfig ist, sei gesagt, es ist ein Ort wo man seine Technik sehr schnell verfeinert. Ein Stürzen oder Rutschen war dort nicht möglich, da es meist ein betonierter und grobkörniger Belag war, umgeben von einem mehrere Meter hohem Maschendrahtzaun. Wir waren gar nicht mal schlecht, aber der Schneckerl ließ unser können einfach verblassen. Als er bei Ostbahn XI in der Ersten zum Einsatz kam, waren wir natürlich vor Ort. So gesehen waren wir schon die ersten Fans eines der größten Fußballer unseres Landes.
 
Danke lieber Schneckerl für die tollen Spiele die Du uns geboten hast.
 

 
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Wirtschaftsverlag Ueberreuter (1. August 2005)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3800071355
ISBN-13: 978-3800071357